Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit >> Gesundheit - Einzelveranstaltungen

Seite 1 von 1


Der Tango Argentino, geboren im Schmelztiegel Buenos Aires, war ursprünglich der Tanz der heimatvertriebenen Einwanderer aus aller Welt und ihr sprachloser, körperlicher Ausdruck von Unsicherheit und Armut -- bis er zum Herzstück der argentinischen Kultur wurde. Das charakteristische "Miteinandergehen" in der Umarmung erfordert und fördert die Aufmerksamkeit für den Partner. Die Improvisation mit dem Schrittmaterial ist, im Gegensatz zum Europäischen Tango, erlaubt. Besonders wichtig ist die innige Verbindung mit dem Partner und der Musik.
Alex Vassiliadis und Felicitas Maca tanzen seit 2008 Tango Argentino und haben bei Juan D. Lange in Berlin
ihre Tangolehrer-Ausbildung absolviert.

Paarweise Anmeldung erforderlich; auch Damen- und Herren-Paare möglich.
In der Kursdauer ist jeweils eine halbe Stunde Pause inklusive.

Nach dem interessanten Vortrag im Sommer geht es im neuen Semester weiter:
Wie oft höre ich am Spielplatz "Mama/Papa, darf ich etwas Süßes haben?" oder "Ich will etwas essen!" und dann werden zig Tüten voller Chips, Gummibärchen, Brezen und Kekse gezückt, ob nach dem Kindergarten, im Freibad oder bei einem Familienausflug. Viele denken, dass sie ihrem Kind etwas Gutes tun. Dann heißt es "Das ist doch ok, das Kind ist doch nicht dick. Nur, geht es wirklich darum, ob ein Kind dick oder dünn oder schlank oder mollig ist? An erster Stelle ist Übergewicht ein Symptom und nicht an sich das größte Problem, anfangs. Viel interessanter ist es sich zu fragen: Ist ein Kind metabolisch gesund, auch wenn es noch Normalgewicht hat und wie entwickelt sich der Stoffwechsel mit zunehmendem Alter, wenn v.a. einfache Kohlenhydrate und Zucker konsumiert werden?
Oft höre ich, dass Kinder ständig essen müssen, sonst sind sie unerträglich. Ja, kann sein. Aber warum sollten wir uns fragen. Auch bei Kindern fällt bei einfachen Kohlenhydraten und viel Zucker der Blutzuckerspiegel rasch ab und das wirkt sich wie bei den Erwachsenen aus: Sie werden schlecht gelaunt. Zudem kommt noch, dass Glukose in den gleichen Hirnarealen andockt, wie Kokain, d.h. Zucker hat extremes Suchtpotential.
Wenn Sie an der Thematik "gesunde Ernährung für Kinder" interessiert sind, sollten Sie diesen informativen Übersichtsvortrag nicht verpassen.

Dr.-Ing. Verena Blomenhofer ist geprüfter Gesundheits- und Präventionscoach.

Anmeldung möglich Typgerechtes Tages Make-up

( ab Mi., 10.11., 18.30 Uhr )


In diesem Kurs erlernen Sie Tipps und Tricks im richtigen Umgang mit Grundierung, Lidschatten, Lipliner und Co.. Kleine "Schönheitsfehler" werden kaschiert, "Pluspunkte" betont. Die Dozentin vermittelt Ihnen, wie Sie mit der richtigen Methode gut aussehen ohne "angemalt" zu wirken. Selbstverständlich ist auch ausreichend Zeit für alle Ihre Fragen zum Thema Make-up. Bitte ungeschminkt zum Kurs kommen.

Prof. Dr. Dr. h.c. Nicolai Grube
Institut für Archäologie und Kulturanthropologie
Universität Bonn

Die Kultur der Maya hatte ihr Siedlungsgebiet im nördlichen Mittelamerika, einem Gebiet, das nicht nur durch tropisches Klima und dichten Regenwald geprägt wird, sondern auch durch Karstboden und eine Vielzahl spektakulärer Höhlen. Erst seit wenigen Jahren wissen wir, dass diese Höhlen in der Religion und für die Rituale der Maya eine zentrale Bedeutung besaßen. Höhlen galten als die Eingänge in die Unterwelt und als Orte, an denen sich die Seelen der Vorfahren aufhielten. Besonders eindrucksvolle Höhlensysteme wurden von den Adligen der Maya als Pilgerstätten genutzt, an denen man Opfergaben zurückließ. Inschriften und Malereien an den Wänden der Höhlen berichten von Pilgern aus dem gesamten Maya-Tiefland, die zusammenkamen, um Rituale durchzuführen, bei denen Götter und Vorfahren mit Hilfe von Visionen kontaktiert wurden. Die archäologische Erforschung der Höhlen der Maya hilft uns heute, zentrale Aspekte ihrer Religion und Weltsicht zu verstehen.

freie Plätze Waldbaden - ein ganz besonderer Waldbesuch

( ab Sa., 23.10., 15.00 Uhr )


"Die Natur ist das größte Bilderbuch, das der liebe Gott uns aufgeschlagen hat!"
(Joseph von Eichendorff)

Der Wald ist ein ganz besonderes Stück Natur und wer dieses Bilderbuch ganz in sich aufnehmen will, braucht mehr dazu als nur seine Augen. Mit unseren Ohren hören wir das Rauschen der Blätter, das Rascheln der Tiere im trockenen Laub und den Gesang der Vögel. Unter unseren Füßen spüren wir weiches Moos. Unsere Nasen füllen sich mit den unterschiedlichsten Gerüchen. Unsere Hände fühlen die raue Rinde der Bäume und streicheln über zarte Blätter. Der Wald fordert alle unsere Sinne heraus und wenn wir uns bei einem Waldbesuch darauf einlassen, werden wir ein Naturerlebnis der ganz besonderen Art haben. Verschiedene Impulse helfen uns den Wald mit Augen, Ohren, Nase, Händen und Füßen bewusst zu erleben, damit wir ein Stück Wald in unserem Herzen mit nach Hause nehmen können.

Die Dozentin ist Naturlehrerin.

Keine Anmeldung möglich Erste Hilfe bei Babys und Kleinkindern

( ab Mi., 20.10., 20.00 Uhr )


Was tun bei Unfällen, Bewusstlosigkeit oder Schockzuständen? Erste Hilfe nach Stürzen und Stromunfällen, bei Vergiftungen und Verätzungen, bei Schnitten und Verbrühungen. Die Referentin zeigt Ihnen die Grundlagen der 1. Hilfe bei Ihrem Kind, die erforderlich sind um die notwendige Ruhe im Fall einer Verletzung zu bewahren.
Kosten: 16.- € Nichtmitglieder / 12.-€ Mitglieder, Anmeldung direkt im TreffPunkt Kloster (07324-981666)

Kurs abgeschlossen Medizinische Wickel

( ab Sa., 16.10., 15.00 Uhr )


Basiskurs zur fachgerechten Herstellung und Anwendung von Wickeln und Kataplasmen im Krankheitsfall mit praktischer Anleitung bei Kleinkindern
Hier lernen Sie:
° wie ein vom Arzt verordneter Wickel bei großen und kleinen Menschen auszuführen ist
° Anwendung zur Linderung von Schmerzen
° zur Heilungsförderung
° zur Schlafförderung und Beruhigung
Und Sie bekommen ausführliche Informationen über Fieber:
° wie verhält sich der Körper im Fieber( belegt mit wissenschaftlichen Studien)
° Was ist Schüttelfrost, was ein Fieberkrampf?
° wie begegne ich diesem Phänomen?
° ab wann muss ein Arzt aufgesucht werden?

Kosten: 16.- Euro Nichtmitglieder / 11.- Euro Mitglieder, Zzgl. Skript 8 Euro Anmeldung direkt im TreffPunkt Kloster (07324-981666)

Anmeldung möglich Tango Argentino mit Vorkenntnissen Grundstufe

( ab Do., 16.9., 20.00 Uhr )


Der Tango Argentino, geboren im Schmelztiegel Buenos Aires, war ursprünglich der Tanz der heimatvertriebenen Einwanderer aus aller Welt und ihr sprachloser, körperlicher Ausdruck von Unsicherheit und Armut -- bis er zum Herzstück der argentinischen Kultur wurde. Das charakteristische "Miteinandergehen" in der Umarmung erfordert und fördert die Aufmerksamkeit für den Partner. Die Improvisation mit dem Schrittmaterial ist, im Gegensatz zum Europäischen Tango, erlaubt. Besonders wichtig ist die innige Verbindung mit dem Partner und der Musik.
Alex Vassiliadis und Felicitas Maca tanzen seit 2008 Tango Argentino und haben bei Juan D. Lange in Berlin
ihre Tangolehrer-Ausbildung absolviert.

Paarweise Anmeldung erforderlich; auch Damen- und Herren-Paare möglich.
In der Kursdauer ist jeweils eine halbe Stunde Pause inklusive.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Herbrechtingen

Eselsburger Straße 8
89542 Herbrechtingen

Tel.: 07324 / 955 - 1360
Fax: 07324 / 955 - 1333
E-Mail: vhs@kulturzentrum-kloster.de

Öffnungszeiten

Montag:         geschlossen
Dienstag:      10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch:       14:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag:  10:00 - 12:00 Uhr
Freitag:         10:00 - 12:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 2. Semesters 2021

aktuelles Opernfahrten-Programm

Aktuelles Programm Junge VHS

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen