Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Vorträge >> Vorträge

Seite 1 von 1

freie Plätze Rundreise durch den Südwesten der USA

( ab Mi., 21.10., 19.00 Uhr )


Der Südwesten Amerikas hat mit seinen Nationalparks und Städten wirklich viel Besonderes zu bieten. Der Dozent besuchte Los Angeles, San Diego, die Yuma Wüste und Phoenix bevor er den Grand Canyon erreichte. Obwohl dieser Anblick fast unbeschreiblich ist, versucht er, Ihnen mit seinen Bildern und Videos einen Eindruck davon zu vermitteln. Nicht minder eindrucksvoll ist der Lake Powell und Monument Valley. Über den Arches Nationalpark und den Capitol Reef Nationalpark geht es weiter zum Bryce Canyon Nationalpark, der ebenfalls seinesgleichen sucht. Nach dem Zion Nationalpark folgt Las Vegas, die aufregende und kontrastreiche Stadt in der Wüste. Vorbei am Yosemite Nationalpark erreichen wir schließlich wieder die Pazifikküste und San Francisco. Entlang der Küste geht es über Monterey und Santa Barbara wieder zurück nach Los Angeles.
Über diese beeindruckende und unvergessliche Rundtour berichtet der Dozent mit Bildern und Videos, ergänzt um interessante Hintergrundinformationen.

"Mal soll 5 G schuld sein an Covid19, mal Bill Gates und dann heißt es, Corona sei ja nur ein einziger Schwindel, um alle Menschen zwangszuimpfen. Etwas Besseres konnten den Aluhüten wirklich nicht passieren. Denn wann immer uns etwas aufregt und bewegt, sind die Verschwörungstheorien nicht weit." Die BRD existiert nicht. Angela Merkel ist Hitlers Tochter. Und Chemtrails sollen uns vergiften. Deutschland ist verrückt geworden. Christian Alt und Christian Schiffer zeigen, wie es so weit kommen konnte. Auf ihrer Reise durch ein paranoides Land treffen sie Verschwörungstheoretiker, Aussteiger und Opfer. Sie decken die psychologischen Mechanismen auf, die zu Verschwörungstheorien führen, erklären, warum das Internet nur zum Teil Schuld hat und tragen 23 goldene Regeln zusammen, mit denen wir den Wahnsinn endlich aufhalten können. Ein aufklärerisches Manifest und ein furioser Road Trip.
Der Autor ist Redakteur und Kolumnist für verschiedene öffentlich-rechtliche Sender, u. a. für das Szenemagazin "Zündfunk" des BR.
Bei schlechtem Wetter findet die Lesung im Kloster, Karl-Saal, statt.
Vorverkauf: 7 €/ Abendkasse: 10 €

Rechtsanwalt Uhrig ist einer der wenigen Fachanwälte für Erbrecht im Landkreis Heidenheim. Der Vortrag befasst sich anhand von kleineren Beispielsfällen mit dem Thema Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung. Jeder kann in die Situation geraten, seine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln zu können. In dem Vortrag wird erläutert aus welchem Grunde Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht so wichtig sind und welchen Inhalt sie haben können. Auch wird dargestellt welche Formvorschriften einzuhalten sind, damit die Verfügungen auch wirksam gefertigt sind. Wir bitten um Anmeldung.

Fremdenfeindlichkeit und Hass auf »den Staat«: Verlieren wir den Osten Deutschlands? Das Buch sucht Antworten auf das Warum der Radikalisierung, ohne die aktuell bestimmende Opfererzählung nach 1989 zu bedienen. Es erzählt von den Schweigegeboten nach dem Ende der NS-Zeit, der Geschichtsklitterung der DDR und den politischen Umschreibungen nach der deutschen Einheit. Verdrängung und Verleugnung prägen die Gesellschaft bis ins Private hinein, wie die Autorin mit der eigenen Familiengeschichte eindrucksvoll erzählt.

»Ein wirklich grandioses Buch. Kein Wort zu viel und jeder einzelne Satz ein Volltreffer. Eins der wichtigsten Bücher des Jahres.«
Markus Lanz, ZDF - Markus Lanz, 26.02.2019

Ines Geipel, geboren 1960, ist Schriftstellerin und Professorin für Verssprache an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch«. Die ehemalige Weltklasse-Sprinterin floh 1989 nach ihrem Germanistik-Studium aus Jena nach Westdeutschland und studierte in Darmstadt Philosophie und Soziologie.

2000 war sie Nebenklägerin im Prozess gegen die Drahtzieher des DDR-Zwangsdopings. 2005 gab Ines Geipel ihren Staffelweltrekord zurück, weil er unter unfreiwilliger Einbindung ins DDR-Zwangsdoping zustande gekommen war.

Kurs abgeschlossen Mobiles Baden-Württemberg

( ab Mi., 11.3., 19.00 Uhr )


eine Veranstaltung im Rahmen des Projekts "Zukunftsdialog: Nachhaltige Mobilität" der Baden-Württemberg Stiftung

"Nachhaltige Mobilität/Klimaschutz/Arbeitsplätze - Vorstellung und Diskussion der Studie Mobiles Baden-Württemberg"

Die "Mobilitätswende" ist in aller Munde - ökologische Faktoren wie Klimawandel, Luftverschmutzung/Feinstaub und ökonomische/technische Faktoren wie Digitalisierung, Industrie 4.0, Quoten für Elektroautos in vielen Ländern, synthetische Kraftstoffe und autonomes Fahren sind die Treiber der sich abzeichnenden und z.T. schon sichtbaren Veränderungen in den Märkten und gesellschaftlichen Debatten.

Die Baden-Württemberg Stiftung hat dazu die Studie "Mobiles Baden-Württemberg" erstellen lassen, deren Grundlage die Einhaltung des Pariser Weltklimaabkommens war.
Die zentrale Fragestellung lautete: wie sehen Möglichkeiten der Mobilitätswende aus, die die Einhaltung des Pariser Weltklimaabkommens gewährleisten - und was bedeuten diese für die Mobilitätsindustrie in Baden-Württemberg? Auf Basis der Veränderungen in dem Mobilitätsverhalten ergeben sich neue Anforderungen an die Infrastruktur und daraus folgend auch Auswirkungen auf die Industrie und deren Arbeitsplätze. Beteiligt an der Erarbeitung der Studie waren Stakeholder aus der Industrie, wie Daimler, Porsche, Bosch, ebenso wie die IG Metall und Umweltverbände.

Wie sieht nachhaltige Mobilität aus - an Land, auf See und in der Luft, für Alle/Viele, für Menschen und Güter?
Wo zeichnen sich Transformationswege ab und wie sieht die Beschäftigung in der Automobilindustrie in Zukunft aus?
Wie könnte ein gelingender Transformationsprozess gestaltet werden?

Diese und weitere Fragen wollen wir mit dem Projektträger der Studie Klaus Amler diskutieren.
Daher freuen wir uns auf eine rege Diskussion mit Ihnen!

Wenn sich plötzlich alles verändert, wenn Gefühle verrücktspielen und der Körper unverstandene Signale aussendet, dann haben Mädchen unzählige Fragen. Im Mittelpunkt dieses Tages stehen die Geheimsprache unseres Körpers und die Story von den spannenden Ereignissen während des Zyklus der Frau.

Trotz Bravo, Girl und Biologieunterricht ist die Mutter Ansprechpartnerin Nr.1, wenn es um die erste Blutung der Tochter geht. Auf eine wunderbar wertschätzende Art werden Sie mit einer verständlichen Sprache vertraut gemacht, die Ihnen eine neue Betrachtungsweise der monatlichen Zyklen im Körper der Frau möglich macht. Dieser Abend soll Sie ermutigen, Ihrer Tochter einen positiven Zugang zu ihrem Körper zu vermitteln. Die Wertschätzung des eigenen Körpers ist die Grundvoraussetzung für einen verantwortungsvollen Umgang mit Gesundheit, Fruchtbarkeit und Sexualität
und damit Grundlage jeder Prävention von Gewalt.
Dieser Abend ist offen für alle Eltern.

Kurs abgeschlossen Asien - eine Reise als Auszeit

( ab Fr., 7.2., 19.00 Uhr )


Petra Kurz, Hobbyfotografin und Mitglied der Fotofreunde Herbrechtingen, zeigt Ihnen in dieser Multivisionsschau die Erfüllung eines Jugendtraumes und nimmt Sie mit nach Südostasien. Die Bilderreise führt durch den Norden Thailands, Laos und die Angkor Region in Kambodscha. Petra Kurz war für längere Zeit alleine auf einer selbst ausgewählten und eigenständig organisierten Tour unterwegs. Während dem 4-monatigen Sabbatical, mit Rucksack und Fotoausrüstung ausgestattet, unterstützte sie soziale Projekte und besuchte zahlreiche sehenswerte Fotospots. Mit ihren Bildern erzählt sie vom Unterwegssein in einer "anderen Welt", den Erlebnissen und Begegnungen mit Land und Leuten und lässt Sie die Kultur- und Naturschönheiten bestaunen.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Herbrechtingen

Eselsburger Straße 8
89542 Herbrechtingen

Tel.: 07324 / 955 - 1360
Fax: 07324 / 955 - 1333
E-Mail: vhs@kulturzentrum-kloster.de

Öffnungszeiten

Montag:         geschlossen
Dienstag:      10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch:       14:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag:  10:00 - 12:00 Uhr
Freitag:         10:00 - 12:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 1. Semesters 2020

aktuelles Opernfahrten-Programm

Aktuelles Programm Junge VHS

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen