Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Vorträge >> Vorträge

Seite 1 von 2

Anmeldung möglich Wie kommen Mammute in den Vogelherd

( ab Sa., 28.9., 19.00 Uhr )


Durch Funde von Eismumien ist das Mammut ist eins der am besten erforschten eiszeitlichen Tiere. Dieser Gigant war ein typischer Bewohner der kaltzeitlichen Steppe. Kaum vorstellbar, dass diese Riesen auch einst das Ach- und das Lonetal bewohnten. Der Vogelherd ist unter anderem einer der bedeutendsten Fundplätze, der zeigt, welche Bedeutung das Mammut für die paläolithischen Jäger und Sammler hatte. Stoßzähne, große Langknochen, Schulterblätter wurden in die Höhle gebracht, um aus ihnen Werkzeuge, Schmuck und Kunst herzustellen. Aus archäozoologischer Sicht stellt sich vor allem die Frage, wie das Verhältnis zwischen Mensch und Mammut gewesen ist: Wurden die Tiere aktiv gejagt, und wenn ja, zu welcher Jahreszeit? Welche Teile dieser Tiere warten für den Menschen wertvoll? Wie groß war die Population an Mammuts in dieser Gegend und welchen Einfluss hatten Mammuts auf ihre Umwelt?

Der Vortragsabend wird, im Rahmen der Sonderausstellung 2019 im Archäopark Vogelherd "Der Vogelherd. Unser Mammut - seit der Eiszeit groß", veranstaltet vom Förderverein Eiszeitkunst im Lonetal e.V. und der Stadt Niederstotzingen.

Viele von uns fühlen sich durch ihren Alltag extrem gefordert - teilweise auch überfordert: Permanenter Zeitdruck, Ärger im Büro, kontroverse Diskussionen in der Familie, Doppelbelastung - wer bleibt in der heutigen Zeit schon davon verschont? Viele Faktoren können Körper und Seele aus der Balance bringen und zu unterschiedlichen Beschwerden führen. Richtig angewendet kann die Homöopathie eine wirksame und zugleich sanfte Hilfe sein, mit den Anforderungen des Alltags besser umzugehen.

Ob kleine Verletzungen, Erkältungen oder Schmerzen - gegen viele alltägliche Beschwerden hilft die Homöopathie. Auch bei stressbedingten Problemen wie Verstimmungen oder Schlafstörungen sind die kleinen Streukügelchen, Globuli genannt, eine große Hilfe. Homöopathische Arzneimittel regen die Selbstheilungskräfte des Körpers an, ohne den Organismus zu belasten. Beruf, Haushalt und Freizeit lassen sich ohne Einschränkung erledigen bzw. genießen.

Die Homöopathie hat so gut wie keine Nebenwirkungen. Heute sind Millionen Menschen von ihr überzeugt und wenden Samuel Hahnemanns Medizin mit Erfolg an. Ob zu Hause oder unterwegs, Homöopathie ist immer ein wertvoller Helfer. Mit welchen Mitteln man sich unbedingt ausstatten sollte, ist Thema des Vortrages. Der Arzt Dr. med. Markus Wiesnauer informiert anschaulich und praxisnah, welche Mittel am besten gegen welche Beschwerden einsetzbar sind und unbedingt in eine Hausapotheke gehören. Viele Erkrankungen lassen sich gut selbst behandeln, in bestimmten Fällen sollte jedoch ein Arzt eingeschaltet werden.

Kostenlose Eintrittskarten gibt es in der Volkshochschule, der Stadtbücherei und der Adlerapotheke.

Ein modernes Smartphone (z.B. ein iPhone, aktuelles Samsung oder Sony-Gerät) kann weit mehr als nur Telefonieren, Nachrichten versenden und Fotos machen. Da ist deutlich mehr "unter der Haube" und wartet darauf, dass Sie es entdecken und nutzen! Zahlreiche Funktionen wollen erforscht werden, um ein Maximum aus diesem technischen Wunderwerk herauszuholen. Tickets für die Bahn, Taxi oder Theater bestellen Sie ganz leicht mit dem Smartphone. So wie Sie Ihr Haus und Wohnung von oben sehen können bis auf 14 m Entfernung genau, können Sie sich Ihr Ziel mit Hilfe kostenloser Navigation ansagen lassen. So verlieren Sie nie die Orientierung und finden stets den Weg zu Ihrem Ziel, einem Restaurant, Museeum usw.
In diesem Kurs lernen Sie, Ihr Apple-, Android- oder Windows-Phone richtig und effektiv zu nutzen. Sie erfahren, wie Sie dessen Fähigkeiten ausreizen, um es als den perfekten multimedialen Begleiter für unterwegs und auch daheim einzusetzen. Kursinhalt: Telefonfunktionen, Internet-Browser, Apps Navigation, Kalender, Notizen, iPod, E-Mail-Konfiguration, iTunes, Playstore als Medienzentrale und Medienkaufhaus, der AppStore von Apple, Usergruppen eröffnen in WhatsApp, Skype, Hidden-Features.
In ruhiger, entspannter Atmosphäre und von Grund auf nähern wir uns dem Smartphone und werden schnell feststellen, dass alles sehr viel harmloser ist als befürchtet, wenn man es nur richtig erklärt bekommt und jede noch so (vermeintlich) "dumme" Frage stellen darf! Es wird viel Zeit zum Üben eingeplant.

"Das Cuarteto Rotterdam gilt zu Recht als eines der besten europäischen Tango-Ensembles", "Exzellentes Zusammenspiel", "Eine Sternstunde des Tango", "Das Beste und Interessanteste, was ich seit langem an Tangomusik gehört habe!", "Dieses Tangoquartett der europäischen Spitzenklasse begeistert" - so lauten nur einige der überschwänglichen Pressereaktionen der vergangenen Jahre zum Ensemble.
Ihre Konzerttätigkeit führt sie von Paris, Istanbul, Zürich und Amsterdam bis nach Buenos Aires, um ihre Musik in Konzertsälen, auf Tangobällen und internationalen Musik- und Tangofestivals erklingen zu lassen. Und sie begeistern dabei gleichermaßen Konzert-Publikum als auch Tangotänzer. Die klassische Formation des Quartetts mit Bandoneón, Violine, Piano und Kontrabass verspricht ein Klangerlebnis, welches sich zwischen Tradition und Moderne bewegt. Das kleine Tango-Orchester zaubert mit seiner Kreativität, Phantasie und Erfahrung eine Tangowelt für jegliche Art von Emotionen auf die Bühne. Zu einzelnen Stücken des Konzerts werden zusätzlich unsere Tango-Dozenten tanzen.
Im Anschluss an das Konzert können Sie die Musiker bei einem Getränk im benachbarten Kleinen Saal treffen während im Karl-Saal die Stühle beiseite geräumt werden und dann die Band zurückkehrt und die Milonga , also die Tanzveranstaltung, für die Tango-Begeisterten beginnt. Der Eintritt zur Milonga beträgt 6 Euro.

Eine Cajon ist ein aus Kuba und Peru stammendes Schlaginstrument aus Holz. Gebaut in Form einer Kiste hat die Cajon einen trommelähnlichen Klang. Die Cajon ist im modernen Konzertleben nicht mehr wegzudenken und sie ist ein ideales Instrument für den Unterricht. Im ersten Teil am Vormittag des Workshops wird die Cajon unter fachmännischer Anweisung zusammengebaut.
Der Dozent ist Percussion- und Trommellehrer.
Wenn sich aus einer Familie mehrere Teilnehmer anmelden, zahlt nur der erste 15 Euro Teilnahmegebühr, jedes weitere Familienmitglied zahlt nur 10 Euro! (+55 Euro Materialkosten).

Wer am Morgen sein Instrument gebaut hat, erfährt jetzt am Nachmittag, wie die Grundtechniken des Bespielens sind. Wer schon früher einen Cajon-Kurs besucht hat oder bereits ein Instrument besitzt, kann seine Technik auffrischen bzw. verfeinern.

Seit etwa 60 Jahren gibt es den Siegeszug von Kunststoffen in unserm Alltag. Plastik ist leicht, flexibel, reißfest, wasser- und chemikalienbeständig und bruchfest. Dazu billig und langlebig. So braucht eine Plastiktüte - je nach Material - Jahrhunderte um zu verrotten. Dabei werden Plastiktüten meist nur ein einziges Mal verwendet. Im Wasser wiederum kommt der zerriebene Plastikabfall schnell in unsere Nahrungskette. Und das ist ein Problem, dessen massive Folgen noch gar nicht richtig abgeschätzt werden können.
Problematisch sind vor allem die Plastikpartikel, die man nicht sieht. Selbst beim Zähneputzen kommt Mikroplastik ins Wasser. Mikroplastik aus Kosmetik und Kleidung landet nicht nur im Meer, sondern auch in unseren Flüssen und Seen. Stehende Binnengewässer sind ähnliche Senken wie Meere. In der Donau treiben an manchen Stellen mehr Plastikpartikel als Fischlarven.
Lothar Hänle studierte Sozialwissenschaften in Stuttgart und Tübingen, absolvierte eine journalistische Ausbildung in Bruchsal und war lange Jahr als Pressesprecher tätig. Beim Kreisabfallwirtschaftsbetrieb Heidenheim ist er Referent im Bereich Umweltbildung.

Anmeldung möglich Südafrika - das schönste Ende der Welt

( ab Mi., 6.11., 19.00 Uhr )


Südafrika - noch größer als Frankreich und Spanien zusammen - bietet ein Mosaik an verschiedensten Landschaften von der lebensfeindlichen trockenen Kalahari über die karge Karoo im Innern, die bewaldete Küste der Gartenroute, die gepflegte Kulturlandschaft um Kapstadt bis hin zum vom Indischen Ozean geprägten Nordosten mit den einzigartigen Wildparks - und noch viel mehr. Das Land entpuppt sich als ein wahres Pflanzen-Eldorado, berühmt ist die Vielfalt an Proteen und Erika-Arten.
Da muss man sich für eine Auswahl entscheiden, und so wird der Vortrag zwei Schwerpunkte zeigen: Zuerst besuchen wir die Kap-Region; Kapstadt, Tafelberg und das Kap der Guten Hoffnung werden da nicht fehlen, auch nicht der Kirstenbosch-Garten. Nach Osten schließt sich die Gartenroute an, deren Landschaft ein wahres Naturparadies darstellt mit abwechslungsreicher Küste, schroffem Landesinnern und Fynbos-Gewächsen wie die über 100 Proteen-Arten und die mehr als 600 Erika-Sorten.
Natürlich gehören zu Südafrika auch seine Wildtiere, und so führt uns der zweite Teil in ein Reservat beim Krüger-Nationalpark, wo wir Nashörner, Giraffen, Elefanten, Leoparden und mehr von ganz Nahem erleben werden. Ein Besuch der Panorama-Route rundet die Reise ab.

Keine Anmeldung erforderlich.

Nach dem Neubau der Bibrishalle ist die Umgestaltung des gegenüberliegenden Schulzentrums die nächste große Herausforderung für die Stadt Herbrechtingen. Eine wichtige Frage ist dabei, ob renoviert oder neu gebaut wird. Neben den baulichen Fragen ist aber vor allem die inhaltliche Frage wichtig. Wie soll Schule heute gedacht, gelebt und geplant werden? Die Digitalisierung ist dabei ein wichtiger Aspekt und Micha Pallesche, der Rektor der Karlsruher Ernst-Reuter Gesamtschule, ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet. Seiner Schule wurde - als erster Schule in Baden-Württemberg überhaupt - vom digitalen Branchenverband Bitkom die Auszeichnung "Smart-School" verliehen. Pallesche möchte die positiven Elemente der analogen Welt mit den positiven Elementen der digitalen Welt verknüpfen und wird in seinem Vortrag seine Arbeit auf dem Gebiet vorstellen.

Anmeldung möglich Das besondere Sachbuch: Jan Haft "Die Wiese"

( ab Di., 19.11., 19.00 Uhr )


(in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule und den Fotofreunden Herbrechtingen)

Kitzelnde Gräser, leuchtende Blumen, summende Insekten: So fühlt sich eine Sommerwiese an. Jan Haft nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise in ein wahres Naturparadies, in dem Hunderte bunter Pflanzen und bizarrer Tiere leben, deren Naturgeschichte oft noch gar nicht richtig erforscht ist. Nirgendwo sonst leben mehr Insektenarten, nirgendwo sonst herrscht eine solche Farbenpracht. Und gleichzeitig ist kein heimischer Lebensraum so sehr bedroht: Etwa ein Drittel unseres Landes war einst von blühenden Wiesen bedeckt. Heute sind es noch klägliche zwei Prozent. Das mit zahlreichen Fotos bebilderte Buch weckt Begeisterung für diesen artenreichen, lebendigen Lebensraum und ist zugleich ein Aufruf zur Rettung der letzten Blumenwiesen. In nie gesehenen Bildern und mit großem, technischen Aufwand gedreht, stellt der Film einige der schönsten, liebenswertesten und skurrilsten Bewohner unserer Wiese vor und führt die Zuschauer in eine Welt, die jeder zu kennen glaubt, und die doch voller Wunder und Überraschungen steckt.

Der Biologe Jan Haft, geboren 1967, ist ein vielfach international prämierter Regisseur und Kameramann, der inzwischen als einer der besten Naturfilmer der Welt gilt. Er lebt mit seiner Frau und drei Kindern auf einem Bauernhof bei München. Eine seiner Lieblingswiesen liegt gleich neben dem Hof.

Preis an der Abendkasse 13 Euro.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Herbrechtingen

Eselsburger Straße 8
89542 Herbrechtingen

Tel.: 07324 / 955 - 1360
Fax: 07324 / 955 - 1333
E-Mail: vhs@kulturzentrum-kloster.de

Öffnungszeiten

Montag:         geschlossen
Dienstag:      10:00 - 14:00 Uhr
Mittwoch:       14:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag:  10:00 - 14:00 Uhr
Freitag:         10:00 - 12:00 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Programm des 1. Semesters 2019

aktuelles Opernfahrten-Programm
Seite 1 / Seite 2

Aktuelles Programm Junge VHS

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen